Unser traditionsreiches Stollenhandwerk

Wir lieben Stollen.
Wir leben Stollen.
Wir backen Stollen.

70 Jahre Erfahrung


Die Stollenbäckerei Krause steht in dritter Generation für Stollenbacken aus Leidenschaft. Seit 70 Jahren backen wir den berühmten Dresdner Stollen und andere Stollenspezialitäten in familiärer Tradition und mit großem Pflichtbewusstsein.

Die Möglichkeit für unsere Bäckermeister die besten Rohstoffe der allerreinsten Güte zu verarbeiten lassen den Dresdner Stollen und die anderen Stollenspezialitäten hervorragende Eigenschaften und die beste Qualität haben.

Mit unseren Rohstofflieferanten und Partner arbeiten wir seit Jahrzehnten zusammen, das schafft Vertrauen und gibt Sicherheit für die Anforderungen von einem der wertvollsten Traditionsgebäcke der Weihnachtszeit – dem Dresdner Stollen!

Bild 1

Neue Zeiten – traditionsreiches Backwerk.

Wenn man etwas gern macht, macht man es gut. Unsere Handwerkskunst des Stollenbackens, nun schon in 3. Generation, leben wir nicht nur gern, sondern leidenschaftlich. Alte Werte und Bräuche werden bei uns gepflegt, deshalb backen wir unseren Dresdner Christstollen mit dem Originalrezept meines Großvaters, Herbert Krause, von 1948.

Ich möchte die alten Werte unseres Bäckerhandwerks erhalten und mit der Gegenwart verbinden. Unsere Dresdner Christstollen werden deshalb immer noch von Hand und mit großer Liebe zum Detail hergestellt, das ist mir sehr wichtig.

Die mir übertragene Erfahrung und das Gefühl bei der Teigbereitung, schonende Teigreifung, sowie das Formen jedes einzelnen Stollens von Hand sind für das Gelingen unabdingbar und werden an unsere Mitarbeiter weitergegeben.

Es ist ein Glück das uns die Gegenwart dafür die hochwertigsten, besten Rohstoffe und modernste Ofentechnik bereithält.
Jedes Jahr zur besinnlichen Weihnachtszeit sind unsere Stollen deshalb für viele unserer Kunden ein Stück „Gute alte Zeit“ und für ausgewanderte Dresdner ein Stück Heimat.

Bild 1

Wie entstand der Christstollen?

Die Besonderheit, in Dresden Christstollen zu backen, ist schon sehr alt und geht bis ins Jahr 1400 zurück. Nach kirchlichen Vorschriften durfte der Stollen zunächst nur aus Mehl, Hefe, etwas Öl und Wasser gebacken werden, ohne Butter, Rosinen und anderen Zutaten.

Damals war er nur ein fades Fastengebäck, welches den sächsischen Kurfürsten nicht gefiel. Deshalb erbaten sie sich in einem Brief von 1450 an Papst Nikolaus V. eine Lockerung der Fastenbackvorschrift. Fünf Stellvertreter Gottes mussten das Zeitliche segnen, bevor sich im Jahre 1491 Papst Innozenz VIII. endlich erweichen ließ, das harte Butterverbot für den Stollen aufzuheben und verband dies mit einer Buße als „Buttergeld”. Fortan wurde der Stollen mit reichlich Zutaten gesegnet und wurde über die Jahrhunderte zu dem was er heute ist, ein weihnachtlicher Hochgenuss.

Bild 1

Weltweiter Versand

Für tausende Liebhaber unseres Original Dresdner Stollens aus allen Teilen der Welt und jedem Kontinent, ist es ein besonderer Anlass endlich wieder „ihren“ Stollen zu bestellen und mit der Familie in ruhigen Stunden den Genuss zur Advents- und Weihnachtszeit zu zelebrieren.

Seit vielen Jahren sind unsere Dresdner Stollen ein Teil dieser festen Traditionen – manche Dinge sollten sich eben nie ändern…

Eine Frohe Weihnachtszeit und vollendeten Genuss unserer Stollen wünscht Ihnen
Ihr Bäckermeister René Krause

Finden Sie Ihren Lieblingsstollen in unserem Sortiment

Rosinenstollen

…oder doch besser Sultaninen sollte es heissen – hochwertig, edel, perfekt! Für alle Kenner des klassischen Stollengeschmacks genau das Richtige.

Zu den Rosinenstollen
Mandelstollen

Mandeln…sie sind weiß und kalifornisch, süß und bitter. Unsere hochwertigen Mandelstollen erfreuen jeden der vielleicht keine Sultaninen mag… und alle anderen auch!

Zu den Mandelstollen
Mohnstollen

Feine handgebrühte Mohnfüllung nach den  überlieferten, schlesischen Rezepten meines Großvaters so werden unsere Mohnstollen zu Meisterwerken der Backkunst!

Zu den Mohnstollen
Spezialitäten

…dürfen es exotische Cranberries, kräftige Schokolade, knackige Nüsse oder unser betörender Baumkuchenduft sein?

Zu den Spezialitäten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

*Nur technisch notwendige Cookies laden